Über mich

Möchten Sie mir auch Ihre Erfahrungen schreiben? Ich freue mich!

Februar 07, 2007
Geburt auf der Terasse


hallo liebe sabine,

Ich habe meine ersten beiden Kinder in Nussdorf geboren und da eine Geburt dort nicht mehr möglich ist, kam für mich für mein drittes Kind nur eine Hausgeburt in Frage. Glücklicherweise gibt es die Nußdorfer Hebammen noch und durch sie lebt das Konzept von Nussdorf weiter. Ich wollte immer ein Kind in der Badewanne bekommen, habe auch eine herrlich große Eckwanne zu Hause. Aber auch diesmal blieb ich nicht allzu lange drinnen! Da es dieses Jahr am 20. Oktober noch so schön und warm war, ging ich in den Garten, um mich etwas im Freien zu bewegen. Unerwarteter Weise blieben wir da auch. Ich gebar meinen Sohn mit der Hilfe meiner Hebammen und meines Mannes stehend auf unserer Terrasse in der Nachmittagssonne im Oktober. Es war unglaublich, überwältigend, ursprünglich, natürlich, naturnahe und ich denke gerne an diese Momente zurück. Außerdem kann ich jederzeit an den Ort zurückkehren, mich an den Platz stellen, die Augen schließen und glücklich über dieses Erlebnis lächeln...


März 21, 2007

Constanze 29.0ktober 2006

Am 29. Oktober um 5.51 Uhr wurde meine zweite Tochter Constanze in der Privtaklinik Döbling geboren. Sie kam im Wasser, während des letzten Satzes von Mozarts von mir heiß geliebten Klarinettenkonzert, umgeben von Kerzen. Draußen tobte der Sturm, und der Regen trommelte auf das Glasdach über der Geburtswanne. Knapp vier Stunden zuvor kam meine Hebamme Sabine zu mir nach Hause. Ich hatte um zwei Uhr früh einen Blasensprung, aber noch keine Wehen (zumindest keine spürbaren). Wir fuhren kommod mit ihrem Auto in die Klinik, während mein Mann mit dem Taxi vorausfuhr, um die Formalitäten zu regeln. "Zum Frühstück bring ich Dir Deine Mama wieder", hatte sie meiner ältesten Tochter Dorothea versprochen (und sie hielt ihr Wort), die munter geworden war und auf die nun meine Kollegin und Freundin Susanne aufpaßte (was dann so aussah, daß sie stundenlang Geschichten vorlas, da Dorothea erst weiterschlief, nachdem sie die Nachricht von der Geburt ihrer Schwester bekommen hatte). Während der Autofahrt scherzten und redeten wir Belangloses, was mir sehr gut tat, schließlich wußten wir ja schon beide, daß eine Geburt auch eine Kraftanstrengung ist. Vorher nochmals ein bißchen Luft zu holen, erlebte ich als sehr angenehm. Wie überhaupt Sabine die ideale Hebamme für mich war. Sie ließ meinem Mann und mir in Döbling noch genug Zeit und Intimität, um miteinander zu sein und zu reden und zur Ruhe zu kommen und uns auf das, was uns bevorstand, vorzubereiten. Dann ging alles sehr schnell: In knapp vier Stunden war alles vorbei, und Constanze da. Wir gingen am selben Tag nach Hause, und ich befand mich mindestens vier Wochen lang in einer Art permanenter Euphorie und Glücksrausch. Die in der Ratgeberliteratur viel und gern zitierten Heultage und den sogenannten Baby-Blues ließ ich diesmal gänzlich aus, die Schmerzen waren binnen weniger Tage total vergessen.

Mir ging es nur gut, und das Glück war zum Platzen so groß (und ist es mmer noch). Was ganz, ganz bestimmt auch damit zu tun hatte, daß wir gleich nach der Geburt und Erstversorgung wieder nach Hause durften und dort von Sabine weiterbetreut wurden. Die Geburt meiner ersten Tochter Dorothea erlebte ich als teils sehr traumatisch (doch im nachhinein gesehen bin ich sehr dankbar dafür), was mit unangenehmen Kindheitserlebnissen und -erinnerungen zu tun hatte, die durch den Geburtsakt gleichsam reanimiert wurden. Ich habe Sabine kurz vor der Geburt davon erzählt, und sie hat mich mit ihrer hohen Sensibilität und Offenheit so positiv überrascht, daß ich nach dem Gespräch insgeheim wünschte, sie möge dann bei der Geburt bei mir sein, jetzt, da sie doch auch so viel über mich wußte und es möglich war, sich ihr so zu öffnen. Daß es dann auch genauso war, darf man ruhig eine Fügung des Schicksals nennen, denn Constanze, meine zweite Tochter, drängte schon dreizehn Tage vor dem errechneten Termin auf diese Welt (sie war einfach fertig und wollte hinaus in die Welt). Sabine war nicht nur sofort zur Stelle, wenn es ans Eingemachte ging, sie ist auch jemand, der in allen Situationen die Nerven behält. Und das ist auch für die Männer, die ihre Partnerinnen begleiten, ein nicht zu unterschätzender Faktor. Sabine verkörpert für mich die ideale Mischung aus einer (auf gut "Wienerisch"): "g'standenen" und doch zugleich sehr, sehr sensiblen Hebamme und Frau. Daß sie zudem über eine enorme Erfahrung verfügt, ist nun auch nicht gerade von Nachteil. Ich habe sehr viel durch Sabine gelernt: Ich weiß nun, wie wichtig es ist, eine eigene Hebamme des Vertrauens vor, während und nach der Geburt bei, um und mit sich zu haben. Sabine hat mich in genau jenen Geburtsphasen, die für mich schwierig waren, so gut unterstützt, wie ich es mir zuvor tatsächlich in meinen kühnsten Vorstellungen einer idealen Geburt (falls es die je gibt) erhofft und erträumt hatte.

Liebe Sabine, ich danke Dir für diese wunderbare Geburtserfahrung, durch die auch ich nochmals neu geboren wurde. Ich darf das ruhig so sagen, denn ich fühle mich stärker und besser als je zuvor in meinem Leben (und das will etwas heißen, denn ich bin schließlich schon 38). Ich konnte während der Presswehen die Kontrolle verlieren, ohne in Panik zu geraten (wie beim erstenmal). Ich streichelte den Kopf meiner Tochter, noch ehe diese geboren war. Ich spürte, wie sehr sich alle in diesem Raum auf die Ankunft dieses neuen Menschleins freuten. Und ich spürte, wie sehr sie mir die Kraft des Gebärens zutrauten. Ich fühle mich bestärkter in meinem Frausein und meiner Weiblichkeit, als je zuvor. Das alles aber war nur durch Sabines bestmögliche Begleitung und Betreuung möglich, und dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

Liebe Sabine, ich verdanke Dir und meiner ganz, ganz wunderbaren Ärztin Frau Dr. Theresa Widrich eine, wenn nicht die, wichtigste Erfahrung meines Lebens. Das ist etwas, das man nicht wieder vergelten kann, aber nur so viel: Sollte ich noch ein drittes Kind bekommen, dann wäre es schön, wenn wir wieder ein Team wären! Das ist das größte Kompliment, das ich Dir machen kann, und ich bitte Dich, es anzunehmen. Ein Hoch auf das gesamte Hebammen-Team von Nussdorf, das mich während der Schwangerschaft so liebevoll und verständisvoll begleitet hat und für das Geburt und Schwangerschaft noch das ist, was es ist: Erfahrungen und Erlebnisse, durch die man als Frau an und über sich hinaus wächst.


Februar 07, 2007
lena-sophie


hallo liebe sabine,

uns dreien gehts klasse, die kleine ist bereits eine große tussi geworden und führt strenges regiment über uns :-)

gehen auch schon seit ein paar wochen babyschwimmen, und welch eine überraschung: die süsse ist die einzige, die nicht weint wenn sie ins wasser darf!!und sie macht sich großartig.

liebe grüße
die lechners
(flo, yvonne und lena-sophie)

September 04, 2006
Johanna

Hallo,

Unsere Johanna wurde am 3.5.2006 in der Semmelweis-Frauenklinik geboren. Wir haben uns erst bei der Aufnahme in der Klinik für eine Wahlhebamme entschieden, es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung!

Nach einem kurzen Einführungsgespräch mit Sabine, in dem wir unsere Wünsche und Vorlieben besprachen, begannen wir, mit Aromaölen, homöopathischen Mitteln und Entspannungsbadewanne die Geburt in Gange zu bringen.

Es ging dann alles ziemlich schnell, dass wir ins Kreiszimmer kamen, bald fragte mich Sabine schon, ob ich in die Badewanne möchte, beim Zimmerwechsel kamen schon die Presswehen und nicht lange Zeit später lag Johanna in meinen Armen, es kommt jetzt noch ein Schauer über meinen Körper, wenn ich daran denke, so ein schönes Gefühl war das!

Dann durfte die kleine Maus gleich mal trinken wurde noch vom Kinderarzt begutachtet und dann ging es auch schon ab nach Hause, wo wir mit Papa Stefan das Wochenbett verbrachten.

Ein Kind ist einfach eine Bereicherung und so ein schönes Erlebnis, alles unbeschreibbar!



September 05, 2006
Unser erster Geburtstag

Hallo Sabine,

als Erinnerung an die Geburt unserer Tochter Anna-Lena schicken wir Dir ein Foto von der Feier unseres ersten Geburtstages (1 Monat).

Im Namen meiner Frau und meiner Tochter möchte ich mich nocheinmal für die tolle Begleitung bei der Geburt herzlich bedanken. Wir haben uns bei Dir gut aufgehoben gefühlt. Besonders toll haben wir gefunden, dass Du und die anderen Nussdorf-Hebammen davon ausgehen, dass die werdenden Mütter selber am besten wissen was getan werden muss und Ihr "nur" begleitend und unterstützend eingreift.

Liebe Grüsse und vielen Dank noch einmal.
René


Juni 22, 2006
DANKE

wir sind gut zu hause angekommen und es läuft alles bestens. die kleine isst, schläft, pupst, schläft, isst, etc... eigentlich wie erwartet :-)

der rest von der nabelschnur ist heute abgefallen. es ist noch eine dunkle kruste drauf, aber auch nur noch sehr wenig.

wir würden uns freuen, wenn du nächste woche zeit hättest, damit wir uns wieder einmal sehen. immerhin s ind wir auch noch etwas schuldig :-))

eines möchte ich auch noch loswerden: DANKE, DANKE, DANKE,.....ich bereue es keine sekunde in der semmelweisklinik und vor allem mit dir als hebamme entbunden zu haben. ich war vorher schon immer positiv dem ganzen gegenüber eingestellt, aber das es so spitze laufen würde hätte ich mir nie erträumen lassen. ich weiß ganz genau, dass du eine ganz große rolle dabei gespielt hast, weil ich dir von anfang an vertraut habe und ich mich sehr geborgen und sicher gefühlt habe! DANKE!!

dickes bussi anita & caroline



April 15, 2006
Leo's Geburt 14.04.2006

Hallo Sabine !

DANKE! nochmals für alles!

www.leo-net.at
damit ist auch klar, was ich sonst so mache :)

Ich möchte Dir (und dem Hrn. Dr. Krenn) auf diesem Weg vor allem für die Professionalitä t mit der Ihr vorgegangen seid danken! Wie Ihr, habe auch ich mit vielen Menschen beruflich zu tun und kann - unabhängig vom Beruf - Profis von Möchtegerns glaub ich recht gut auseindander- halten. Bei Euch beiden durfte ich die ganze Zeit ruhig zusehen und die Momente genießen.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie auf diesem Weg alles Gute, frohe Ostern und liebe Gr üße von uns dreien!

Martina, Leo und Ingo

 

© Copyright 2007 Hebamme.at, - ALLE RECHTE VORBEHALTEN.   sabine@hebamme.at